Levadas sind schmale künstlich angelegte Wasserkanäle, die im Laufe der Jahrhunderte gebaut wurden, um auch die schwer zugänglichen Gebiete auf der Insel Madeira zu bewässern.

Es gibt über 200 dieser Kanäle, die sich auf fast 2500 km erstrecken und Dutzende von empfohlenen daran entlangführenden Wanderrouten! Diese stellen auf Madeira eine von Naturliebhabern mit Wanderambitionen besonders geschätzte Attraktion dar.

Sie sind in verschiedenen Gegenden und Höhenlagen der Insel Madeira gelegen und führen durch paradiesische Landschaften, wobei die meisten davon im Herzen des Laurissilva-Waldes, einem UNESCO-Weltkulturerbe, zu finden sind. Es ist einfach unmöglich, sich der Schönheit dieser Landschaft zu entziehen. Sie bietet weite grüne Täler, Wald, blauen Himmel, unendliche Meerblicke, gesunde Luft, den Geruch von feuchtem Moos und Nebel, Blumen und glitzerndes Sonnenlicht, das durch die Bäume dringt und sagenhaft schöne Stimmungen zaubert. Vogelzwitschern und das sanfte Rauschen des fließenden Wassers sind ebenfalls stetige Begleiter bei einer solchen Wanderung.

Es gibt mehrere Touristikunternehmen, die geführte Levada-Touren auf Madeiras anbieten. Die Routen haben unterschiedliche Schwierigkeitsgrade. Daher empfehlen wir Ihnen, die Wanderungen in Begleitung von Profis zu unternehmen.

Hier möchten wir Ihnen 3 der spektakulärsten Levadas von Madeira vorstellen. Wenn Sie zu den Naturliebhaber gehören, sollten Sie bei Ihrem Besuch auf Madeira mindestens eine dieser Routen einplanen.

 

Diese Levada-Tour befindet sich im Gebiet von Santana auf etwa 900 Metern Höhe. Von Queimadas nach Lagoa do Caldeirão Verde sind es ungefähr 6,5 km (ca. 2h30 zu Fuß). Auf dieser Route gibt es 4 Tunnel, einer davon ist mit 5 bis 7 Minuten Durchquerungszeit etwas länger und wird „Quebra-Cabeças“ (Kopf-Knacker) genannt, weil man sich besser in Acht nimmt und duckt. Vergessen Sie auch nicht, Taschenlampen mitzunehmen.

Vor Millionen von Jahren gab es in dieser Gegend einen nun erloschenen Vulkan, der noch heute von einer sehr üppigen grünen Vegetation bedeckt ist. Ein wunderschöner Wasserfall mitten darin fließt etwa 100 Meter hinab und trägt deshalb den Namen „Grüner Kessel“.

 

 

Hier haben wir auch die Möglichkeit, Madeiras größtes strohgedecktes Haus – Casa das Queimadas – zu besuchen. Einige Unternehmen nehmen bei der Rückfahrt dieselbe Route wie auf der Hinfahrt, andere – wie bei MB Tours–  bieten eine alternative, z. B. zum Ort namens „Ilha“.

 

  • Rabaçal, 25 fontes : mittlerer Schwierigkeitsgrad

Seit 1855 ermöglichen die Rabaçal Levadas den Wassertransport vom Norden in den Süden der Insel. Der Risco-Wasserfall in Rabaçal war eine der ersten Touristenattraktionen in dieser Region und sein spektakulärer Anblick ist noch heute ein Naturereignis.

 

 

Die Levadas von Rabaçal befinden sich in der Region Calheta auf etwa 1000 Metern Höhe. Die Levada der 25 Quellen ist eine der bekanntesten und erstreckt sich über 4,6 km (ca. 3 Stunden zu Fuß). Die prächtige Lagune ist das Ziel am Ende der Wanderung. Sie entsteht aus den Wasserfällen von Paúl da Serra, die in etwa 25 Quellen herabströmen. Diese Wanderung ist nur eine der vielen Routen in der Region Rabaçal. Firmen wie zum Beispiel Hit the Road Madeira bieten geführte Touren an diesen Levadas an.

 

  • Balcões : leichter Schwierigkeitsgrad

Die Levada dos Balcões ist leicht begehbar und nur 15 km von Funchal entfernt. Sie weist einen geringen Schwierigkeitsgrad auf. Die Wanderung bis zum Aussichtspunkt Balcões auf 800 Metern Höhe erstreckt sich auf ca. 1,5 km und beginnt an der Straße E.R.103 in Ribeiro Frio.

 

 

Diese Levada ist eine ausgezeichnete Gelegenheit, einige der bekanntesten Vögel Madeiras zu beobachten, wie den Finken (Fringilla coelebs maderensis), die Lavadeira (Motacilla cinerea schmitzi) oder die Amsel (Turdus merula cabreae), die über das herrliche Tal Ribeira da Metade fliegen. Wenn Sie diese Tour in Begleitung eines Wanderführers unternehmen möchten, können Sie sich an lokale touristische Firmen wenden.

 

Eine Levada-Wanderung bedeutet, im Einklang mit der Natur zu sein. Vergessen Sie alle Sorgen und erleben Sie eine unvergessliche Art, entlang einer Levada unsere Insel Madeira kennenzulernen.

Abgesehen von den gerade vorgestellten Levadas gibt es viele weitere Routen. Erfahren Sie hier mehr darüber.