Madeira bietet auf der ganzen Insel viele Orte mit atemberaubenden Aussichten. Heute stellen wir Ihnen 8 davon vor, die besonders für „Instagramers“ und Freunde der Fotografie die faszinierendsten Landschaften bieten.

Der Besuch solcher Aussichtspunkte ist inspirierend und entspannend. Von hier aus können Sie die höchsten Gipfel der Insel, das glitzernde Meer, die berühmten „Poios“ (terrassenförmig angelegte Felder) und Bäche, die sich durch blumenbedeckte Täler schlängeln, erahnen. Verpassen Sie nicht diese fantastischen Orte!

Lernen Sie 8 der spektakulärsten Aussichtspunkte von Madeira kennen, die auf portugiesisch „Miradouros“ heißen:

 

Cabo Girão

Dies ist eines der bekanntesten Highlights der Insel, das für seine Glasplattform namens „Skywalk“ berühmt ist. Dieser Aussichtspunkt befindet sich auf einer Höhe von 580 Metern und bietet eine herrliche Aussicht auf das Meer, den Cabo Girão sowie im Hintergrund auf Rancho und Funchal. Es gibt auch ein Café für eine Pause oder eine leichte Mahlzeit. Der Eintritt ist frei.

 

Pico dos Barcelos

Viele halten ihn wegen seines 360° Panoramablickes über die Bucht der Stadt für den besten Aussichtspunkt von Funchal. Er bietet auch eine besonders schöne Sicht auf die Ilhas Desertas sowie die Gemeinden Santo António und São Martinho in Funchal. Er liegt auf 355 Metern Höhe und ist leicht erreichbar. Parkplätze stehen zur Verfügung. Ein Spielplatz und ein Café bieten Entspannung für jedermann. Der Eintritt ist frei.

 

Balcões

Von diesem Aussichtspunkt im Inneren der Insel können Sie besonders bei klarem Himmel den Pico Ruivo und Pico do Areeiro als die höchsten Gipfel der Insel erblicken. Sie erreichen ihn zu Fuß über den gleichnamigen Wanderweg, der auch die Serra do Faial Levada überquert. Lassen Sie sich vom Zwitschern der in diesem Wald lebenden endemischen Vögel verzaubern. Am Ende des Weges angekommen, finden Sie eine große balkonartige Terrasse, von der aus Sie einen fantastischen Blick über das Faial-Tal haben. Der Eintritt ist frei.

 

Eira do Serrado

Wenn Sie das beeindruckende Nonnental überblicken möchten, ist dieser Aussichtspunkt der idealste. Er befindet sich auf etwa 1000 Metern Höhe und gibt den Blick auf die panoramischen Sehenswürdigkeiten dieses historischen und einladenden Dorfes frei. Lassen Sie sich von üppigen Landschaften verzaubern, die von Terrakotta-Häuserdächern und sich um die landwirtschaftlichen Plantagen schlängelnden Straßen gekennzeichnet sind. Sie finden hier auch ein Café und einen Parkplatz in der Nähe. Der Eintritt ist frei.

 

Ponta do Rosto

Ponta do Rosto „miradouro“ befindet sich an der Ponta de São Lourenço am östlichsten Zipfel der Insel, wo sehr beliebte Wanderwege beginnen. Den faszinierenden Kontrast zwischen dem Nordmeer (mit meist rauen Wellen) und dem Südküstenmeer (mit eher friedlichen Wellen) zu beobachten, ist nur eine von vielen Attraktionen. Die umliegende zerklüftete Felsenlandschaft mit ihren vulkanischen Vertikallinien ist von erstaunlicher Schönheit. Der Sonnenaufgang an diesem Ort ist einfach unglaublich! Mit etwas Glück können Sie sogar die Insel Porto Santo sehen. Der Eintritt ist frei.

 

Farol da Ponta do Pargo

Am gegenüberliegenden westlichen Ende der Insel liegt der Leuchtturm Ponta do Pargo. Wenn Sie nach einem Ort suchen, um den Sonnenuntergang zu betrachten, wird dieser Aussichtspunkt (auf etwa 300 Metern Höhe) Sie nicht enttäuschen! Die Aussicht auf das Meer und die Südwestküste der Insel ist außergewöhnlich schön. Der Eintritt ist frei.

 

 

Pico do Areeiro

Dieser Aussichtspunkt liegt auf 1818 Metern Höhe. Sich „in den Wolken“ zu fühlen ist hier genau der richtige Ausdruck für das Gefühl, dass einen überkommt, wenn man diese landschaftlich reizvolle Straße von Poiso nach Pico do Areeiro entlang fährt. Oben angekommen, überkommt Sie das tiefe Bedürfnis, einfach dort zu verweilen, still zu stehen und tief Luft zu holen, um diesen magischen Moment zu genießen. Wenn Sie nicht unter Schwindel leiden, körperlich vorbereitet und gut ausgerüstet sind, können Sie sich auf einen der schönsten Fußwege der Insel wagen, der Sie zum höchsten Punkt von Madeira, dem Pico Ruivo mit 1862 Metern Höhe, bringt.

 

 

Miradouro da Terra Chã – Porto Santo

An der Nordküste der Insel Porto Santo liegt der Terra Chã „Miradouro“. Entspannen Sie im Schatten der Zypressen und bewundern Sie die schöne Aussicht auf die Felseninsel Cima und den Pico Branco als zweithöchsten Gipfel der Insel. Auch bietet sich hier ein guter Ausgangspunkt zu den Wanderpfaden Pico Branco und Terra Chã (PS PR1).

 

Madeira ist ein Reiseziel voller Leidenschaft. Wir hoffen, dass diese Vorschläge Sie zur eigenen Entdeckung dieser 8 schönsten und vieler weiterer Panorama-Aussichtspunkte unserer Insel inspirieren!