Eine Abfahrt in Madeiras Korbschlitten ist ein unglaubliches Erlebnis. Dieses Highlight nimmt seinen Beginn in Funchal (Monte) und ist weltweit einzigartig!

 

Was sind diese Korbschlitten oder „Carros de Cesto“?

Sie sind ein Gefährt ohne Räder und bestehen aus Holz und Weide. 2 Kilometer geht es gleitend über ca. 10 Minuten hinab durch die malerischen und steilen Straßen der Stadt. Dieses Abfahrtserlebnis werden Sie nicht so schnell vergessen…denn es handelt um ein durchaus außergewöhnliches, unterhaltsames und exklusives Erlebnis, das Ihnen nirgends anders geboten wird.

 

 

Wie kamen die Korbschlitten nach Madeira?

Sie kamen Mitte des 19. Jahrhunderts als alternatives und schnelles Transportmittel für Personen und Güter von Monte nach Funchal auf. Es wird vermutet, dass die wohlhabenden Besitzer einiger Quintas (einheimische Herrenhäuser) in Monte die ersten waren, die diese Art von Transport auf Madeira nutzten. Mit dem Wachstum des Tourismus Ende des vorletzten Jahrhunderts wurden diese Korbschlitten aus Weidenholz bei den Besuchern immer beliebter und sind bis heute als eine der ursprünglichen Attraktionen Madeiras erhalten geblieben.

 

 

Wie werden die Korbschlitten hergestellt?

Die Korbschlitten werden traditionell per Hand in Monte gefertigt. Sie bestehen aus Eukalyptusholz, das aus Santo da Serra stammt sowie Korbweide aus dem Curral das Freiras. Sobald der Rahmen montiert ist, wird der Sitz für mehr Komfort gepolstert. Das Gefährt wird dann auf zwei mit Talg gefetteten „Malhares“ -Holzkufen gestellt, die das Gleiten auf der Straße erleichtern. Um das Lenken zu ermöglichen, werden an den Enden der „Malhares“, zwei sogenannte „Focinhos“-Löcher gebohrt, in die je ein Seil eingeführt wird. Zur Zeit befinden sich ca. 100 Korbschlitten im Einsatz.

 

 

Wer sind die Korbschlittenfahrer?

Die sogenannten „Carreiros do Monte“ bewahren diese schon über hundert Jahre alte Tradition. Derzeit arbeiten um die 150 Korbschlittenfahrer in diesem Beruf. Jedem von ihnen ist eine feste Nummer zugeordnet, die ihre Abfahrtsreihenfolge festlegt. Zum Beispiel:  falls am Vortag die letzte Reise mit der Nummer 37 erfolgte, beginnt am nächsten Tag die Nummer 38. Die „Fahrkunst“ der Schlitten wird von den heutigen Fahrern an die Auszubildenden weitergegeben. Wenn sich der Fahrer einer bestimmten Nummer für den baldigen Ruhestand entscheidet, bringt er dem künftigen Fahrer, der auch seine Nummer übernehmen wird, alle notwendigen Kenntnisse zum Fahren dieses Schlittens bei.

Die Wagen werden paarweise gefahren, wobei die Fahrer weiße Hosen und ebensolche Hemden tragen, an denen jeweils ihre Nummer angebracht ist. Der typische Strohhut mit einem schwarzen Band vollendet die Berufskleidung. Die traditionellen Stiefel stammen ursprünglich aus Câmara de Lobos und sind für das Fahren unverzichtbar, da sie über spezielle Gummireifensohlen zum Bremsen verfügen.

 

 

Wohin und wie schnell geht es mit den Korbschlitten?

Die Abfahrt beginnt gleich neben der Kirche von Monte (Adresse: Caminho do Monte Nr. 4) und endet in der Estrada do Livramento (Caminho do Monte Nr. 82/84). Abhängig von den Wetterbedingungen variiert die Geschwindigkeit der Tour zwischen 15 km und 38 km.

An der Endstation gibt es verschiedene Transportmöglichkeiten, um ins Zentrum von Funchal, zu Ihrem Hotel oder zu einem anderen Ort der Insel zu gelangen. Es stehen Taxis zur Verfügung, der Bus Nr. 19 (von Horários do Funchal Busgesellschaft) oder Touristenbusse. Zu Fuß zum Zentrum von Funchal oder zurück zur Kirche von Monte laufen Sie ungefähr 30 Minuten.

 

 

Wie viel kostet eine Fahrt in den Korbschlitten?

Diese einzigartige Erfahrung kostet 25 € für 1 Person, 30 € für 2 Personen oder 45 € für 3 Personen. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Samstag von 9.00 bis 18.00 Uhr*

 

In den Korbwagen von Monte hinabzufahren, ist ein Erlebnis, dass man sich während eines Madeira-Aufenthaltes  auf keinen Fall entgehen lassen darf. Nur hier und sonst nirgends auf der Welt haben Sie die Chance dazu! Steigen Sie auf und bewahren so diese Tradition, viel Spaß wünschen wir Ihnen dabei!

 

* Erfahren Sie mehr unter: http://www.carreirosdomonte.com/v2/en/aboutus.php