Die beste europäische Insel 2018+ info

Caminho Real da Encumeada

Der Pfad beginnt beim Aussichtspunkt Boca da Encumeada und führt am Fuße der höchsten Berge der Insel Madeira durch einen Teil des Zentralmassivs. Der ursprünglich gepflasterte „Caminho Real“, der königliche Weg, war ehemals einer der wichtigsten Wege für die Bewohner der Insel. Mitten in der Landschaft können wir das Tal von Curral das Freiras sehen, in dem ein kleines, von hohen Bergen umgebenes Städtchen liegt. Hierher flüchteten sich die Nonnen des Klosters Santa Clara, als die Stadt Funchal 1566 von Piraten überfallen wurde. Während unserer Wanderung stoßen wir auf verschiedene Wasserläufe, die die den Lorbeerwald mit Wasser versorgen. Typische Pflanzen sind der Kanarenlorbeer (Laurus novocanariensis), der Madeira-Mahagoni (Persea indica), der Stinklorbeer (Ocotea foetens) und Margeriten (Argyranthemum pinnati fdum). Bei der heimischen Fauna können wir Sommergoldhähnchen (Regulus ignicapillus madeirensis), Mäusebussarde (Buteo buteo harterti), Turmfalken (Falco tinnunculus canariensis), Silberhalstauben (Columba trocaz) und Gebirgsstelzen (Motocilla cinerea) beobachten.

Schwierigkeitsgrad: Mittel

Länge: 12,5 km

Dauer: 6 Std.30

Höchster Punkt: 1220 m

Niedrigster Punkt: 940 m

Start: Aussichtspunkt von Boca da Corrida

Ende: E.R. 228 (Encumeada)

Anfahrt: Nur mit dem Auto