Die beste europäische Insel 2018+ info

Caminho Real do Paúl do Mar

Der Weg ist kurz, aber angenehm. Er verläuft von der Gemeinde Prazeres immer Hang abwärts zwischen einigen Terrassenfeldern, den sogenannten „poios“, hindurch, bis nach Paul do Mar. Vor dem Abstieg nutzen wir die Gelegenheit für einen Besuch auf der Quinta Pedagógica dos Prazeres, dem pädagogischen Bauernhof von Parzeres. Hier können wir verschiedene Tiere beobachten, einen aromatischen Tee und hausgemachte Süßspeisen aus Obst probieren. Wir steigen am Hang von Assomadouro (Aussichtspunkt) nach Paul do Mar hinab und genießen die herrliche Aussicht auf Jardim do Mar und Paul do Mar. Der Pfad, der sich am Hang entlang schlängelt, ist mit kleinen Pflasterstufen versehen. Er ist historischer Beleg dafür, wie isoliert die früheren Siedlungen waren und wie schwer es die Menschen früher hatten, Distanzen zu überwinden. Die Wasserfälle und die hier oben wachsenden endemischen Pflanzen, wie die Natternköpfe (Echium nervosum) und die sogenannte Fischfang-Wolfsmilch (Euphorbia piscatoria), bereichern den Weg. In Paul do Mar, früher ein wichtiges Fischereizentrum, sind noch die Überreste der Salinen, der Kamin der Konservenfabrik aus dem Jahr 1912 und der Zuckerrohrmühle zu sehen.

Schwierigkeitsgrad: Mittel

Länge: 1,8 km

Dauer: 1.20 Std

Höchster Punkt: 537 m

Niedrigster Punkt: 35 m

Start: Prazeres

Ende: Paúl do Mar

Empfehlung: Wanderer sollten schwindelfrei sein.

Anfahrt: Buslinie 142 – Ponta do Pargo