Die beste europäische Insel 2018+ info

Levada do Caldeirão Verde

Die Levada, ein beeindruckendes Bauwerk aus dem 18. Jh., beginnt im Parque Florestal das Queimadas (Waldpark). Sie folgt, in 980 m Höhe, dem Fußweg der Levada do Caldeirão Verde im Kreis Santana. Die für landwirtschaftliche Zwecke errichtete Levada führt den Wanderer in das tiefe Tal der Ribeira de São Jorge, wo das Gebirge im Innern der Insel und die von Menschenhand geschaffenen Bauten spektakuläre Szenarien bieten. Auf dem Weg fnden sich unter anderem herrliche Sicheltannen (Cryptomeria japonica), Rotbuchen (Fagus sylvatica), KanarenWacholder (Juniperus cedrus), MadeiraHeidelbeeren (Vaccinium padifolium), Picconien (Picconia excelsa) und jahrhundertealte Heidekräuter (Erica scoparia). Bei den heimischen Vogelarten können wir hier den Madeira-Buchfnk (Frigilla coelebs madeirensis), das Goldhähnchen (Regulus ignicapillus madeirensis) und die Silberhalstaube (Columba trocaz) entdecken. Nach dem vierten Tunnel auf dem Weg taucht links das Becken des Caldeirão Verde auf. Um zu dem See, der von einem aus circa 100 Meter Höhe herabstürzenden Wasserfall gebildet wurde, zu gelangen, muss man nur ein paar Meter dem Flussbett folgen.

Schwierigkeitsgrad: Mittel

Länge: 6,5 km (+ 6,5 km Rückweg)

Dauer: 5.30 Std.

Höchster Punkt: 980 m

Niedrigster Punkt: 890 m

Start und Ende: Waldpark von Queimadas

Empfehlung: Nehmen Sie warme Kleidung, rutschfeste Schuhe, eine Taschenlampe für die Tunnels und Wasser zum Trinken mit.

Anfahrt: Buslinie 113 – Caniça