Die beste europäische Insel 2018+ info

Levada da Fajã do Rodrigues / Ribeira do Inferno

Der Pfad beginnt in Ginjas, in São Vicente, und folgt dem Fußweg der Levada da Fajã do Rodrigues (Levada da Fajã da Ama). Er endet bei der Quelle der Levada in Ribeira do Inferno. Zwischen den zahlreichen und langen Tunneln dieser Levada bieten sich herrliche Panoramablicke auf das Tal von São Vicente. Die Levada nimmt ihren Ausgang im Flussbett der Ribeira do Inferno und schlängelt sich entlang der Gebirgsrücken und Täler bis zu den Feldern von São Vicente. Der exotische Wald mit Seekiefern (Pinus pinaster) und Eukalyptusbäumen (Eucalyptus globulus) am Anfang des Weg wandelt sich zur typischen dichten Vegetation des Lorbeerwaldes. Die Wasserläufe sind Grundlage vieler Arten, z. B. der Kanarenweiden (Salix canariensis), der großen Stinklorbeeren (Ocotea foetens), der MadeiraMahagonis (Persea indica) und der Maiblumenbäume (Clethra arborea). Hier fnden wir auch Pflanzen wie den anemonenblättrigen Storchschnabel (Geranium palmatum), den Margeriten (Argyranthemum pinnati fdum), den Madeira-Fingerwurzen (Dactylorhiza foliosa) und den Riesenhahnenfüßen (Ranunculus cortusifolius). Aber auch Vögel können wir hier beobachten, so z. B. den Madeira-Buchfnk (Fringilla coelebs madeirensis) und das kleinen Sommergoldhähnchen (Rugulus ignicapillus madeirensis).

Schwierigkeitsgrad: Mittel

Länge: 3,9 km (+ 3,9 km Rückweg)

Dauer: 3.30 Std.

Höchster Punkt: 600 m

Niedrigster Punkt: 580 m

Start: Ginjas

Ende: Ginjas

Empfehlung: Auf der Strecke befnden sich Tunnels, nehmen Sie eine Taschenlampe mit.

Anfahrt: Nur mit dem Auto