Die beste europäische Insel 2018+ info

Levada do Moinho

Der Pfad beginnt bei der Regionalstraße E.R. 101, bei der Ribeira da Cruz, die die Kreise Porto Moniz und Calheta trennt. Von der Straße müssen wir etwas bergauf steigen, um zur Levada zu gelangen. Wenn wir dem Wasser entgegen wandern, gelangen wir zu einer der Quellen, die diese Levada mit Wasser versorgen. Um nach Junqueira zu gelangen, müssen wir umkehren und dem Wasser folgen. Wir stoßen auf zahlreiche Abzweigungen, die das Wasser von der Levada zu Wassertanks führen. Die Levada Grande ist auch unter dem Namen Levada do Moinho bekannt, da sich an ihrem Lauf früher mehrere Mühlen (Moinhos) befanden, von denen drei noch als Ruinen erhalten sind (Moinho das Achadas, Moinho das Cancelas und Moinho da Levada Grande). Die Levada ist eine sogenannte „Levada de heréus“. Sie wurde von den Benutzern auf eigene Kosten errichtet und durfte nur von diesen genutzt werden. Der Pfad endet bei Tornadouro in Junqueira, wo sich die Levada teilt.

Schwierigkeitsgrad: Mittel

Länge: 10,3 km

Dauer: 3.30 Std

Höchster Punkt: 900 m

Niedrigster Punkt: 496 m

Start: Ribeira da Cruz (E.R. 101)

Ende: Junqueira (Tornadouro)

Empfehlung: Nehmen Sie warme Kleidung, rutschfeste Schuhe und Wasser mit.

Anfahrt: Nur mit dem Auto.