Die beste europäische Insel 2018+ info

Vereda das Funduras

Der Pfad beginnt beim Aussichtspunkt von Portela, von dem aus man die Gemeinden Porto da Cruz und Faial sehen kann. Um auf den Wanderweg zu gelangen, folgen wir der Forststraße der Serra das Funduras Unterwegs stoßen wir auf das „Casa das Funduras“, das für forstwirtschaftliche Zwecke genutzt wird. Hier gelangt man zum Aussichtspunkt auf die Stadt Machico. Der Weg, der bei Maraços endet, führt durch die typischen terrassierten Felder, die „poios“, die die Kulturlandschaft der Madeira Inseln prägen. In dem Gebirge wachsen verschiedene Pflanzen des Lorbeerwaldes, vor allem Bäume wie der Kanarenlorbeer (Laurus novocanariensis), der Stinklorbeer (Ocotea foetens), der MadeiraMahagoni (Persea indica) und der Barbusano (Apollonias barbujana). Auf der anderen Seite des Tals können wir den Golfplatz Santo da Serra sehen. Am Horizont erheben sich die Inseln Desertas über dem Meer, während sich an Land die Konturen der höchsten Berge der Inseln abzeichnen, des Pico Ruivo und des Pico Areeiro. Am Aussichtspunkt von Portela gelangen wir auf den PR 10 – Levada do Furado.

Schwierigkeitsgrad: Mittel

Länge: 8,7 km

Dauer: 3 Std.

Höchster Punkt: 605 m

Niedrigster Punkt: 185 m

Start: Aussichtspunkt von Portela

Ende: Maroços

Empfehlung: Nehmen Sie warme Kleidung und Wasser mit.

Anfahrt: Buslinien 20 – Santo da Serra | 53 – Faia