Die beste europäische Insel 2018+ info

Vereda do Pico Ruivo

Der Pfad beginnt bei der Achada do Teixeira und führt zum höchsten Berg der Insel Madeira, dem Pico Ruivo (1862 m). Beim Aufstieg stoßen wir auf verschiedene Unterstände, da rasche Wetterumschwünge die Gegend oft in ein Wolkenmeer tauchen. Bei der Berghütte Pico Ruivo gelangt man zu 3 weiteren Wegen: dem PR 1 – Vereda do Pico do Areeiro (5,1/6,4 km); dem PR 1.3 – Vereda da Encumeada (8,6 km), der zur Westseite der Insel, bis nach Encumeada führt; und dem PR 1.1 – Vereda da Ilha (8,2 km), der zur Gemeinde Ilha hinabgeht. Das Gebiet des Pico Ruivo gehört zum Naturschutznetz Natura 2000 und bildet das zentrale Bergmassiv der Insel. Es umfasst die höchsten Gipfel der Insel und reicht bis auf eine Höhe von 1200 m hinab. Hier herrschen Büsche und Heidekräuter (Erica scoparia ssp maderensis und Erica aborea) vor, die an Temperaturschwankungen, starke Regenschauer und heftige Winde gewöhnt sind. Beim Abstieg können Sie bei der Achada do Teixeira die skurrile Basaltsteinformation „Homem em Pé“ sehen.

Schwierigkeitsgrad: Mittel

Länge: 2,8 km (+ 2,8 km rückweg)

Dauer: 1.30 Std

Höchster Punkt: 1862 m

Niedrigster Punkt: 1592 m

Start: Achada do Teixeira

Ende: Achada do Teixeira

Recomendações: Es kommt häufg zu Wetterumschwüngen; nehmen Sie warme Kleidung mit.

Anfahrt: Nur mit dem Auto