Auf Madeira gefeiert. Das spektakuläre Feuerwerk am 31. Dezember und die NeujahrsKonzerte auf den Hauptplätzen gehören zu den Höhepunkten des Programms, dass besonders für Touristen interessant ist.

 

Im Jahr 2006 wurde das Neujahrs-Feuerwerk auf Madeira vom Guinness-Buch der Rekorde als das größte Feuerwerk der Welt eingestuft. Derzeit dauert es etwa 8 Minuten, wobei Tonnen von Raketen in tausendfachem Lichter- und Farbentanz explodieren. Man hört die Nebelhörner der in der Bucht von Funchal ankernden Schiffe und die festlichen Klänge der Menschenmenge, die das neue Jahr begrüßt. Der Blick reicht über das Meer und die Stadt Funchal, die extra für dieses Fest von über einer Million farbiger Glühlampen erleuchtet wird. Ein magisches und unvergessliches Schauspiel.

Neujahrstraditionen und Volksglaube auf Madeira

Am 28. Dezember findet der traditionelle São Silvestre-Lauf statt. Seit 1958 treffen sich hier Freunde des Laufsports für eine Runde um die Stadt Funchal. Im Jahr 2008 wurde mit mehr als 3000 Teilnehmern verschiedenster Altersgruppen und Nationalitäten ein neuer Teilnehmerrekord aufgestellt.

 

Auf Madeira kleidet man sich an Silvester formell in ein Gala-Kleid, einen Smoking oder einen dunklen Anzug. Wenn die 12 Glockenschläge ertönen ist es an der Zeit für traditionelle Dinge. Es werden 12 Rosinen gegessen (jede symbolisiert einen Wunsch für das neue Jahr), Feuerwerkskörper auf den Terrassen der madeirensischen Häuser gezündet und das organisierte Feuerwerk bestaunt.

 

Wer abergläubisch ist, zieht blaue Unterwäsche an, hat die größte Euro-Banknote in der Tasche und steigt auf einen Vorsprung. Man sagt, dies bringe Glück!

 

Am Neujahrstag verlangt es die Tradition, dass man im Meer baden geht. Auf Madeira herrscht ein subtropisches Klima, weshalb die Temperatur des Meeres im Januar etwa 19 ºC beträgt. Oftmals kommt sogar die Sonne durch, um die Badenden zu begrüßen.

 

Orte auf Madeira mit gutem Blick auf eines der Feuerwerke

Es gibt viele interessante Orte, an denen man das Neujahrsfest auf Madeira feiern kann. Viele Hotels und Restaurants feiern Silvester mit einem Gala-Dinner und anschließendem Feuerwerk. Verschiedene Bars und Diskotheken garantieren, dass man sich auch später des Nachts nicht langweilt. In der Stadt Funchal findet man verschiedene Aussichtspunkte, von denen aus man einen guten Blick auf das organisierte Feuerwerk hat. Hier ein paar Tipps:

 

– Praça do Povo

– Praça CR7

– Cais do Funchal

– Miradouro da Nazaré

– Miradouro do Pico dos Barcelos

– Miradouro de São Gonçalo

– Miradouro do Palheiro Ferreiro

– Miradouro do Pináculo

– Miradouro das Neves

– Miradouro da Vila Guida

– Miradouro da Achada

– Parque de Santa Catarina

– Fortaleza do Pico

– Fortaleza de São Tiago

– An Bord eines Schiffs oder Katamarans.

 

Für alle, die Neujahr lieber an einem ruhigeren Ort feiern möchten ist die Insel Porto Santo die richtige Wahl! Hier gibt es immerhin zwei Orte mit Feuerwerk: Portela und den Kai von Vila Baleira.

 

Wir wünschen Ihnen ein frohes 2020!